Ko-Innovation

In meiner mittlerweile dreijährigen Tätigkeit als Produktmanager habe ich die Erfahrung gemacht, wie wichtig eine intensive und ehrliche Kommunikation mit den Kunden ist. Über diese Erfahrung habe ich kürzlich in einem SAPInfo Artikel geschrieben. Der Schwerpunkt des Artikels ist das neue Produktrelease, doch aus meiner Sicht am spannendsten sind die letzten beiden Abschnitte über die enge Zusammenarbeit von SAP und Kunden, um gemeinsam einen erfolgreichen Markteintritt sicherzustellen.

Advertisements

Wieder Gesund

Nach fast zwei Wochen Kampfunfähigkeit wegen einer OP bin ich nun wieder fast auf dem Damm. Die Osterkarte einer Bekannten hat mich ins Schmunzeln gebracht, weil sie mein Gefühl während der letzten beiden Wochen so gut beschreibt:

ostern2.jpg

Damit wünsche ich allen Lesern ein gesegnetes Osterfest:

whereisj2.jpg

Schatzsuche im Web 2.0

cover_ci.jpgAls Familienvater komme ich wenig zum Programmieren. Doch manchmal gönne ich mir einen wohligen Nostalgieabend mit starkem Kaffee, Schokolade und etwas steifen Fingern (die nicht mehr Tasten als die normalen 29 Buchstaben gewohnt sind) als Hommage an die Studentenzeit, in der wir Nächte damit verbracht haben irgend ein mathematisches Programm nach Fehlern zu durchkämmen (wir nannten das „Exception Parties“). Ein Relik aus dieser guten alten Zeit gibt es sogar noch im Netz.

Nachdem mich vor zwei Jahren Ruby on Rails in Wallung gebracht hat, fesselt mich zurzeit Collective Intelligence von Toby Segaran (Blog, Interview). Es wendet das eher trockene Thema Maschinelles Lernen mit spielerischer Leichtigkeit auf praktische Anwendungen im „Web 2.0″an. Auf jeweils wenigen Seiten stellt er einen Algorithmus direkt an einem praktischen Problem vor und liefert den Code gleich mit. Dabei spührt er auf Entdeckungsreise den von Internetbenutzern in Blogs, Lesezeichen, und Käufen preisgegeben Preferenzen nach:

Das Buch hat meine Fantasie geweckt, selbst im Web 2.0 auf Schatzsuche zu gehen. Wissen in so einer Gelassenheit und erfrischenden Kürze anzuwenden wie Toby Segaran es in seinem mittlerweile auch in Deutsch erschienenen Buch tut ist eine hohe Kunst, in der ich mich ebenfalls mehr üben möchte.

Auf die Innere Stimme Hören

Der 8te Weg Nachdem das Buch Die 7 Wege zur Effektivität mich schwer beeindruckt hat, bin ich nun auf eine Zusammenfassung der Fortsetzung Der 8. Weg gestoßen. Andere Bücher von Steven Covey haben mich nicht überzeugt, aber dieses klingt vielversprechen.

Menschen lassen sich nicht wie Dinge im Indsutriezeitalter kontrollieren, sondern müssen als Wissensarbeiter dazu angeregt werden, ihr volles Potential zu entfalten. Dazu ist es zunächste wichtig, dass jeder Mensch sich in seinen Facetten wahrnimmt – Körper, Seele (Emotionen), Verstand, Geist – und anschließend anderen dabei zu helfen. Praktische Fragen können dabei helfen, diese eigene innere Stimme zu finden

  • Körper: Wie würde ich mein Leben nach einem Herzinfarkt umstelle?
  • Verstand: Lerne ich genug, wenn ich davon ausgehe, dass mein jetziges Wissen in zwei Jahren überholt ist?
  • Herz: Wie würde ich über Leute reden, wenn sie es hören könnten?
  • Geist:Gestalte ich mein Lebe richtig, wenn ich alle drei Monate vor meinem Schöpfer Rechenschaft ablegen müsste?

Die folgenden Fähigkeiten verleihen der inneren Stimme Ausruck:

  • Vision: Das Potential von Menschen und Situationen vorausdenken
  • Disziplin: Kraft, die Vision umzusetzen
  • Leidenschaft: Emotionale Verbundenheit, Entschlossenheit und Mut, für eine Sache zu kämpfen
  • Gewissen: Die „Stimme Gottes“, die uns sagt, was richtig und falsch ist und uns dazu ermutigt, uns um andere zu kümmern.

Führen (und das ist keine Sache der Position, sondern der Einstellung) heißt, anderen zu helfen, ihre innere Stimme zu finden. Dies können wir in vire Rollen tun:

  • Vorbild: In jeder Situation das in meinem Einflussbreich Bestmögliche tun (anstatt Opfermentalität)
  • Koordinator: Haben Menschen um mich herum die Mittel, ihre Aufgaben zu erfüllen? Stimmt das Ergebnis und geben wir uns Feedback?
  • Visionär: Wo wollen wir hin? Was sind unsere Werte und Prinzipien?
  • Coach: Anderen helfen, Ihr Potential zu entfalten (anstatt Kontrolle)

Wie in seinem Klassiker, immerhin das meistverkaufteste Buch über Management aller Zeiten, inspierert Covey durch einen Rundumschlag gewichtiger Lebensprinzipien. Ich bin gespannt, auf die Lektüre und vor allem auf einen Praxistest.