Ziele statt Vorsätze

Die Autoren Dan und Chip Heath nahmen kürzlich den Hang von Unternehmen zu guten Vorsätzen anstelle belastbarer Ziele unter die Lupe.

Was ist der Unterschied zwischen einem Ziel und einem Vorsatz? Für die beiden werden Vorsätze dann zu Zielen, wenn sie öffentlich und konkret sind. Diese beiden Eigenschaften machen es Menschen einfacher am Ball zu bleiben, denn

  1. sich ein Ergebnis konkret vorzustellen — wann, wie und mit wem werde ich mein Ziel erreichen? — motiviert in Aktion zu treten und
  2. seinem Umfeld davon zu erzählen bewirkt positiven Gruppendruck.

Leader sollten keine Vorsätze („glückliche Kunden“) sondern Ziele (-10% Produktbeschwerden) ausgeben, um Menschen zu bewegen.